Welchen Dünger nutzt eigentlich die Gärtnerei des Palmengartens? Wer kümmert sich um die Titanenwurz? Wie plant und bepflanzt man ein Beet? Und wie werden eigentlich all die Lampen für die Winterlichter angeschlossen?

Mit seinen 26 Hektar Fläche, mehr als 13.000 Pflanzen und rund 180 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet der Palmengarten nicht nur eine wundervolle Botanik und Insektenwelt, er liefert auch Stoff für unzählige spannende Geschichten. Im Palmengarten-Podcast "Auf die Palme gebracht" werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der grünen Oase in Frankfurt. Vom Pflanzentipp über die Wissenschaft der Botanik bis zur Veranstaltungsdoku zeigen wir Ihnen, was sich jenseits der Schauhäuser und Beete abspielt und nehmen Sie mit in die vielfältige Welt des Palmengartens mit all den Menschen und Themen, die den Garten tagtäglich so lebendig machen.

Ach übrigens ...

... "Ein Podcast ist doch zum Hören!", werden Sie sich denken. "Stimmt!", sagen wir. Aber manchmal lässt es sich nicht in Worte fassen, was wir Ihnen zeigen möchten. Darum machen wir beides: Erzählen, was es zu hören gibt, und mit Bildern beleben, was Sie unbedingt sehen sollten. Viel Spaß!


Im Vergleich zu den anderen Schauhäusern nicht sehr groß, aber nahezu einzigartig: Das Subantarktishaus im Palmengarten Frankfurt widmet sich der Flora aus den Regionen nahe der Antarktis – Patagonien, Feuerland, die Falklandinseln und die Südinsel Neuseelands. In der ersten Folge des Palmengarten-Podcasts werfen wir einen Blick auf dieses unscheinbare, aber hochinteressante, kleine Schmuckstück, das in diesem Jahr sein 30-jähriges Dienstjubiläum im Palmengarten feiert. Direktorin Katja Heubach nimmt Sie gemeinsam mit Markus Lölkes, dem Leiter der Botanischen Sammlung und der Schauhäuser, mit auf eine Reise an die Grenzen der Subantarktis.